Wilhelm Bölsche an Arthur Schnitzler, 25. 10. 1890



*25. X. 90.

Verehrter Herr Doktor!

Leider haben wir »Gedichten« bei der »Freien Bühne« jetzt ganz abgeſchworen und bringen nur Proſa. So muß ich alſo Ihr Gedicht auch ablehnen, das übrigens (bei etwas ſtarker Länge) ſeines Reizes nicht entbehrt.
Mit vorzüglicher Hochachtung
Wilhelm Bölsche.
    Bildrechte © Deutsches Literaturarchiv, Marbach am Neckar
    ganz abgeschworen]
    Das letzte Gedicht war knapp vier Monate zuvor in der »Freien Bühne« in Heft 22 vom 2. 7. 1890 erschienen.