11 Treffer für
Café Pfob

Stelle Titel Treffer

… ehr nett, aber immer, das vergröbert und encanailliert naturgemäß Thema und Ton. Ich gehe deshalb nicht zu Pfob. Meinen Sie nicht auch? Wir haben ja sehr gut ohne das alles existiert. Uebrigens auf Wiedersehen …

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [23. 11. 1892?] 1

… tatt des Pfob ein anderes Café zu be…

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 24. 11. 1892 1

… pät ins Pfob,…

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 29. 12. 1892 1

… z. B. morgen abend Pfob?…

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [10. 1. 1899] 1

… olut nicht zu Pfob kommen. …

Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [8. 11. 1892] 1

… im Pfob; ja? Herzlich…

Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 16. 12. 1898 1

… ich jedenfalls ins Pfob u freu mich Sie endlich wiederzu…

… ehn. Pfob i…

… t allerdgs wenig. Vor Pfob will ich morgen komi…

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, [10. 1. 1899] 3

… ich jedenfalls ins Pfob u freu mich Sie endlich wiederzu…

… ehn. Pfob i…

… t allerdgs wenig. Vor Pfob will ich morgen komi…

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, [10. 1. 1899] 3

… ich jedenfalls ins Pfob u freu mich Sie endlich wiederzu…

… ehn. Pfob i…

… t allerdgs wenig. Vor Pfob will ich morgen komi…

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, [10. 1. 1899] 3

… tagCafe Pfob. – Die andern Abende …

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 9. 11. 1892 1

… im Pfob oder we…

Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 7. 1. 1893 1