Titel Dateiname Textbeginn
Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 28. 6. 1898 L00809.xml Mein lieber Richard, ich bin die letzten Tage wirklich sehr fleißig gewesen. Habe Vermächtnis insbes
Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 2. 10. [1898] L00849.xml Hôtel de l’Europe Venisesur le Grand CanalMarseille Frères, PropresVue prise de l’hôtelso hör ich au
Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 24. 3. 1899 L00910.xml mein lieber Hugo, we ich früher nach Berlin fahre, so doch erst Ostern, mit meinem Bruder (Chirurgen
Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 3. 7. 1898 L00811.xml Lieber Arthur! Brief Cigaretten, Tasche, erhalten, – danke sehr.Im August werden wir uns hoffentlich
Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, [17. 2. 1899] L00891.xml lieber, ich höre von Rosenbaum dass Sonnenthal auch den Henryspielt, was ich sehr gescheidt und rich
Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 24. 2. 1899 L00892.xml heute sende ich Ihnen das Manuscript »Der grüne Kakadu«. Es ist der dritte von 3 Einaktern, die bald
Jakob Julius David an Arthur Schnitzler, [8. 3. 1899?] L00902.xml Dr J. J. Davidschön Dank. Die Logen opponirten auch gesternDie Karte ist undatiert. Sofern sie einen
Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 14. 10. 1898 L00853.xml mein lieber Hugo, es ist jetzt so grau und kühl und feucht, und ich bin so verschnupft und habe eine
Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 24. 2. 1899 L00893.xml Lieber Arthur! Gemischtes Hausbrot»Hausbrot« als ein immer im Schrank verfügbares Lebensmittel steht
Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 28. 4. 1899 L00913.xml Lieber Arthur, ich bin hier um Wohnung zu suchen, und lese soeben daß eine junge Dame zum Theil auch
Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 6. 7. 1898 L00814.xml Mein lieber Richard, das ist aber wirklich Verfolgungswahn. Man ka unmöglich ernsthaft darüber reden
Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 1. 12. 1898 L00864.xml Lieber Hermann, ich danke dir herzlich für deine freundlichen Glückwünsche. Den »Kakadu« hat die Fre
Jakob Julius David an Arthur Schnitzler, 27. 2. 1899 L00894.xml Ich habe heute im Theater vergeblich versucht, mir Ihre drei Einacter zu verschaffen. Ohne Ansicht d
Georg Brandes an Arthur Schnitzler, 12. 6. 1899 L00924.xml Verehrter Freund!Ich bin willig Alles zu thun was Sie von mir wünschen. Ich bemerke nur, dass ich An
Jakob Julius David an Arthur Schnitzler, 28. 2. 1899 L00895.xml Noch ganz im Eindruck – meine aufrichtige Freude! Zwei von den Sachen haben mir imponirt und ich wil
Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 8. 5. 1899 L00915.xml zugleich mit diesem Brief geht ein neues Buch an Sie ab, das 3 Einakter von mir enthält. Sie werden
Georg Brandes an Arthur Schnitzler, 11. 5. 1899 L00916.xml LiebsterSie haben mich sehr geehrt, indem Sie mir Ihren Schmerz gesagt haben. Sie wünschen, dass ich
Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 27. 3. 1898 L00787.xml es war wirklich nicht nothwendig uns für etwas zu danken, was uns selbst so viel Freude gemacht hat
Stefan Großmann an Arthur Schnitzler, 16. 9. 1898 L00847.xml WIENER RUNDSCHAU.HERAUSGEBERGUSTAV SCHOENAICH.FELIX RAPPAPORT.Wien,16. September 1898REDACTION UND A
Jakob Julius David an Arthur Schnitzler, 3. 3. 1899 L00897.xml Schön Dank. Also DienstagAn diesem Tag fand die vierte Aufführung der drei Einakter Der grüne Kakadu
Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 24. 12. 1899 L01007.xml ich ka nur sagen, es ist geradezu feinsinnig, was diesmal keine Beleidigung bedeuten soll, und ich b